Nachrichten des DNEbM

Eine Ebene höher

Nachrichten Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V.

Risiko für schmerzmittelbedingte Magengeschwüre lässt sich senken

Wer dauerhaft Schmerzmittel einnimmt, sollte über sein Risiko Bescheid wissen, um sich schützen zu können

Mehr…

Newsletter Juli 2010 - Guidelines International Network (G-I-N)

Der Newsletter - Ausgabe Juli 2010 des Guidelines International Network (G-I-N) ist erschienen.

Mehr…

Rundbrief Krebsvorsorge 20: Patienteninformationen 1: Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung

Der Medizinjournalist Dr. rer. nat. Christian Weymayr ist Mitglied des DNEbM und veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen einen Rundbrief zum Thema Krebsvorsorge.

Mehr…

Lancet will Trial Reports im Zusammenhang (d. h.Systematic Review) berichtet sehen

Das Lancet hat seine ältere Forderung, Reports von klinischen Studien vor dem Hintergrund anderer Studien zu verfassen, verschärft:

Mehr…

Zur Kommentierung freigegeben: Patienteninformation zur Herzschwäche

Die PatientenLeitlinie „Herzschwäche“ steht bis zum 12. Oktober 2010 zur öffentlichen Konsultation zur Verfügung. Betroffene, Interessierte und Experten sind eingeladen, Kommentare an die Redaktion zurückzumelden.

Mehr…

IQWiG schreibt Auftrag zu seltenen Erkrankungen aus

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) vergibt folgenden Auftrag: "Welche Evidenz wird für die Erstellung von Leitlinien für seltene Erkrankungen derzeit herangezogen? (V10-01)".

Mehr…

Methodenreport zum Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien aktualisiert

Wie die Erstellung von Nationalen VersorgungsLeitlinien (NVL) genau und vor allem für jedes Thema in einer vergleichbaren Art und Weise erfolgt, ist durch spezielle Regelungen festgelegt - dem "Methoden-Report". Dieser Methoden-Report wurde jetzt auf der Basis der bisher gewonnenen Erfahrungen aktualisiert und in 4. Auflage veröffentlicht.

Mehr…

Vorbericht zu PET und PET/CT bei Kopf- und Halstumoren publiziert

Nutzen der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) lässt sich mangels belastbarer Studien derzeit nicht beurteilen

Mehr…

ZEFQ, Vol. 104, Iss. 5, 2010, Engpässe der medizinischen Versorgung - Rationierung - Allokation - Triage

Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen: Volume 104, Issue 5, Seiten 351-430 (2010). Engpässe der medizinischen Versorgung - Rationierung - Allokation - Triage, 39. Symposion für Juristen und Ärzte -- Kaiserin-Friedrich-Stiftung für das ärztliche Fortbildungswesen, Berlin, 19-20 February 2010. Edited by Jürgen Hammerstein

Mehr…

Webseite mit relevanten Cochrane Reviews

Das NICE bietet jetzt im Auftrag vom NHS und dem Department of Health und in Zusammenarbeit mit dem UK Cochrane Zentrum eine Webseite mit relevanten Cochrane Reviews an

Mehr…

BQS-Newsletter Nr. 3/2010

Aktuelle Nachrichten des BQS-Instituts

Mehr…

Lübecker Bürgerkonferenz zur Prioritätensetzung in der Medizinischen Versorgung

Die Bürger in Lübeck legen in einem Bürgervotum fest, was ihnen in der medizinischen Versorgung wichtig ist.

Mehr…

AQUA-SQG Newsletter 2/2010

Aktuelle Nachrichten des AQUA-Instituts

Mehr…

IQWiG lädt zum Herbst-Symposium 2010 ein

Wie kann man Nutzen und Schaden in verschiedenen Bereichen der Medizin gegeneinander abwägen? Wie evidenzbasiert kann eine solche Abwägung sein? Wie unterscheiden sich solche Abwägungen aus der Perspektive des Arzneimittelgesetzes einerseits und aus der Perspektive des Sozialgesetzbuches andererseits? Welche Studiendaten brauchen wir, um überhaupt eine informierte Nutzen-Schaden-Abwägung vornehmen zu können? Wie wirkt es sich beispielsweise auf die Erstellung von Leitlinien aus, wenn nur ein Teil der Studiendaten verfügbar ist? Wie sieht es mit der Datentransparenz bei Medizinprodukten aus? Diesen und anderen Fragen werden führende Gesundheitswissenschaftler beim diesjährigen Herbst-Symposium des IQWiG am 19. und 20. November im Köln nachgehen.

Mehr…

DNVF Newsletter 5/2010

Aktuelle Nachrichten des Deutschen Netzwerk Versorgungsforschung e.V.

Mehr…

Jürgen Windeler tritt die Leitung des IQWiG an

Neuer IQWiG-Chef spricht Peter Sawicki hohe Anerkennung für die geleistete Aufbauarbeit aus Zum 1. September 2010 tritt Jürgen Windeler seine Stelle als Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) an. Er wird Nachfolger von Peter Sawicki, dessen Vertrag zum 31. August endete.

Mehr…

David Sackett-Preis 2011 ausgeschrieben

BERLIN. Das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM) e.V. verleiht im Rahmen der 12. Jahrestagung vom 24.-26. März 2011 in Berlin den „David Sackett-Preis 2011 des DNEbM e.V.“. Vom 1. September 2010 bis zum 15. Oktober 2010 können sich Personen und Institutionen mit herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet der Evidenzbasierten Medizin und Gesundheitsversorgung (EbM, EbHC) bewerben.

Mehr…

EbM-Kongress 2011 – Call for Abstracts

Vom 24. bis 26. März 2011 findet in Berlin die 12. Jahrestagung des Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. statt. Das Thema lautet „Evidenz & Individualisierte Medizin“. Wir laden Sie ein, sich mit fachlichen Beiträgen an diesem Kongress zu beteiligen. Abstracts in deutscher Sprache können vom 2. September bis zum 1. November 2010 eingereicht werden.

Mehr…

Erfolgreicher Leitlinienkongress in Chicago

Der 7. Kongress des Guidelines International Network (G-I-N) vom 26. bis 28. August in Chicago verzeichnete eine hohe Beteiligung. Unter dem Motto „Von der besten Evidenz zur besten Versorgung“ fand ein intensiver Wissenstransfer zwischen führenden Leitlinienexperten aller Kontinente statt. Diskussionen zu den aktuellen Herausforderungen evidenzbasierter Medizin standen dabei im Mittelpunkt.

Mehr…

Ausgabe 3/2010 der Cochrane Library erschienen

Ausgabe 3/2010 der Cochrane Library auf der Internetseite des DNEbM erschienen.

Mehr…

Neu auf ebm-netzwerk.de: EbM-Schwerpunkte

Unter EbM-Grundlagen werden künftig ausgewählte Publikationen zu Schwerpunktthemen des DNEbM zur Verfügung gestellt.

Mehr…

Nationale VersorgungsLeitlinie zu Nierenerkrankungen bei Diabetes veröffentlicht

Die Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) „Nierenerkrankungen bei Diabetes im Erwachsenenalter“ ist jetzt veröffentlicht. Die PDF-Version kann kostenlos heruntergeladen werden. Eine Druckfassung ist geplant.

Mehr…

Menschen mit Laktoseintoleranz müssen nicht ganz auf Milchprodukte verzichten

Veränderungen bei der Ernährung sind nur dann sinnvoll, wenn die Diagnose stimmt

Mehr…

IQWiG-Herbst-Symposium 2010

Wie kann man Nutzen und Schaden in verschiedenen Bereichen der Medizin gegeneinander abwägen? Wie evidenzbasiert kann eine solche Abwägung sein? Wie unterscheiden sich solche Abwägungen aus der Perspektive des Arzneimittelgesetzes einerseits und aus der Perspektive des Sozialgesetzbuches andererseits? Welche Studiendaten brauchen wir, um überhaupt eine informierte Nutzen-Schaden-Abwägung vornehmen zu können? Wie wirkt es sich beispielsweise auf die Erstellung von Leitlinien aus, wenn nur ein Teil der Studiendaten verfügbar ist? Wie sieht es mit der Datentransparenz bei Medizinprodukten aus?

Mehr…

Zur Kommentierung freigegeben: Nationale VersorgungsLeitlinie zur diabetischen Neuropathie

Bis zum 21. Dezember 2010 steht die Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Neuropathie bei Diabetes im Erwachsenenalter zur öffentlichen Konsultation bereit. Fachkreise und Interessierte sind eingeladen, ihre Kommentare an die Autoren der ärztlichen Leitlinie zurückzumelden.

Mehr…

HTA-Newsletter des Ludwig Boltzmann Institut für HTA - Ausgabe 09/2010 Nr. 90

Die September-Ausgabe des HTA-Newsletters des Ludwig Boltzmann Instituts für HTA (Wien) ist erschienen.

Mehr…

Patienten-Newsletters KBV-Kontakt erschienen

Die 18. Ausgabe des des Patienten-Newsletters KBV-Kontakt der Kassenärztlichen Bundesvereinigung ist erschienen.

Mehr…

Unparteiischer Vorsitzender warnt vor Aufweichung wissenschaftlicher Kriterien bei der Bewertung von Arzneimitteln: Dies schadet den Interessen der Patienten

Berlin, 24. September 2010 – Angesichts der von den Fraktionen der Regierungskoalition eingebrachten Änderungsanträge zum Regierungsentwurf eines Arzneimittelmarktneuordnungsgesetzes (AMNOG) hat der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), Dr. Rainer Hess, die Regierungspolitik erneut eindringlich davor gewarnt, das eigene Einsparziel durch die Aufweichung von evidenzbasierten Bewertungskriterien bei der Feststellung des Nutzens von Arzneimitteln zu gefährden:

Mehr…

Interview mit Prof. Dr. med. Jürgen Windeler, Leiter des IQWiG „Mit Ideologien habe ich nichts am Hut“

Der neue Leiter des IQWiG über seinen Gestaltungswillen, mehr Rationalität in der Medizin und die Schwierigkeit, unliebsame Entscheidungen zu kommunizieren

Mehr…

Pharmalobby diktiert Gesetzesänderung Nr. 4 - [Spiegel-Artikel]

Von Markus Grill. Die Pharmakonzerne sahen schon wie die Verlierer des neuen Arzneimittelgesetzes aus - bis ihre Lobby zuschlug. Nun können sie schon wieder einen grandiosen Erfolg feiern. Zu Lasten der Patienten und Beitragszahler.

Mehr…

Infos rund um das AMNOG: Das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) und die durch die Regierungskoalition eingebrachten Änderungsanträge

Das AMNOG sieht eine frühe Bewertung des Nutzens von Arzneimitteln vor. Diese Bewertung könnte ein echter Fortschritt sein. Doch es gibt Grund zur Besorgnis: Zuletzt haben die Fraktionen der CDU/CSU und FDP beantragt, dass es umfangreiche Ausnahmen von der Nutzenbewertung geben soll, die für viele Patienten sogar eine schlechtere Versorgung als bisher bedeuten könnte.

Mehr…

IQWiG-Pressemitteilung: "Wie man herausfindet, ob das Neue tatsächlich besser ist"

Patienten und Ärzte brauchen eine eigenständige Nutzenbewertung von Medikamenten, um gute Entscheidungen treffen zu können.

Mehr…

"Spreestadt-Forum" zur Gesundheitsversorgung in Europa

Das neue Programm des Spreestadt-Forums ist da. Dabei handelt es sich um eine Vortragsreihe zur Gesundheitsversorgung in Europa.

Mehr…

ZEFQ, Vol. 104, Iss. 6, 2010 - Prozessoptimierung im Krankenhaus: Chancen, Nutzen, Grenzen

Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen: Volume 104, Issue 6, Seiten 431-524 (2010). Prozessoptimierung im Krankenhaus: Chancen, Nutzen, Grenzen. Edited by Maria Eberlein-Gonska and Detlev Michael Albrecht

Mehr…

Weltdiabetestag – Die Arztbibliothek informiert

Die Vereinten Nationen rufen den 14. November zum Weltdiabetestag aus.

Mehr…

Neues zum EU-Gesetzesvorschlag zu Patienteninformation

Meldung der BUKO Pharma-Kampagne: Den PatientInnen nützt es nicht

Mehr…

Eröffnung der Österreichischen Cochrane Zweigstelle an der Donau-Universität Krems

Am Dienstag, den 14. Dezember 2010 wird die Österreichische Cochrane Zweigstelle an der Donau-Universität Krems eröffnet. Die Eröffnung wird mit einem wissenschaftlichen Symposium zum Thema "Optimale Entscheidungen brauchen Wissen" einhergehen.

Mehr…

Neue Versionen der NVL Asthma und der PatientenLeitlinie Asthma

Erstmalig sind NVL-Asthma Kitteltaschenversionen für Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene online. Nach redaktioneller und inhaltlicher Überarbeitung sind die Kurz- und die Langfassung der NVL Asthma, 2. Auflage sowie die PatientenLeitlinie Asthma, 2. Auflage jetzt in Version 1.2 veröffentlicht.

Mehr…

Nationale VersorgungsLeitlinie zum Kreuzschmerz veröffentlicht

Die Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) "Kreuzschmerz" steht ab sofort in der Version 1.0 im Internet zum Download bereit. Das pdf-Dokument kann kostenlos herunter geladen werden. Eine Druckfassung ist geplant.

Mehr…

Welt-AIDS-Tag – Die Arztbibliothek informiert

"Positiv zusammen leben. Aber sicher!" – Am 1. Dezember 2010 ist Welt-AIDS-Tag.

Mehr…

IQWiG-Ausschreibung: "Inhaltliche Bewertung evidenzbasierter Leitlinien zur präoperativen Diagnostik"

Bitte beachten Sie, dass das Fristende für die Einreichung von Teilnahmeanträgen der 13.01.2011 ist.

Mehr…

Allein in der Notaufnahme – der aktuelle Fall des Netzwerks CIRS-Berlin

Das Netzwerk CIRS-Berlin, ist ein gemeinsames Modellprojekt der Ärztekammer Berlin, des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin und Berliner Krankenhäuser zur Förderung der Patientensicherheit.

Mehr…

Querschnitts-Leitlinien zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten: BÄK zieht Konsequenzen aus Studienfälschung

Wiss. Beirat setzt Kapitel Humanalbumin in den Querschnitts-Leitlinien zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten aus.

Mehr…

IQWiG: Rapid Report zur interstitiellen Brachytherapie

Interstitielle Brachytherapie beim lokal begrenzten Prostatakarzinom - Rapid Report veröffentlicht

Mehr…

Volkskrankheit Depression – Die Arztbibliothek informiert

Trübes Wetter ▬ trübe Stimmung? Viele von uns freuen sich über den Start ins neue Jahr, aber einigen Menschen schlägt die dunkle Jahreszeit aufs Gemüt.

Mehr…

Vorträge der 21. Leitlinienkonferenz sind online verfügbar

Die Vorträge der 21. Leitlinienkonferenz der AWMF (10. Dezember 2010 in Berlin) sind jetzt online als PDF-Dateien abrufbar.

Mehr…

Kurzfassung der Nationalen VersorgungsLeitlinie Kreuzschmerz erschienen

Die Kurzfassung der Nationalen VersorgungsLeitlinie (NVL) Kreuzschmerz steht ab sofort im Internet zum Download bereit.

Mehr…

Cochrane Collaboration erhält Sitz in der Weltgesundheitsversammlung

"Die Cochrane Collaboration setzt den internationalen Standard für die unabhängige Bewertung und Assimilation von wissenschaftlicher Evidenz." Marie-Paule Kieny, stellvertretende Generaldirektorin im Bereich Innovation, Information, Evidenz und Forschung der Weltgesundheitsorganisation.

Mehr…

Online: Programmheft zum 20. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium

Das Programmheft zum 20. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 14.3. bis 16.3.2011 in Bochum mit dem Thema "Nachhaltigkeit durch Vernetzung" steht nun in einer ersten Fassung online zur Verfügung.

Mehr…

Online: Programm zum EbM-Kongress 2013

Das Kongress-Programm zur 14. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin vom 15.03.-16.03.2013 in Berlin steht nun in einer ersten Fassung online zur Verfügung.

Mehr…

Pressemitteilung: "Ethikrat legt Stellungnahme zur Bewertung von Nutzen und Kosten im Gesundheitswesen vor"

Unter dem Titel "Nutzen und Kosten im Gesundheitswesen - Zur normativen Funktion ihrer Bewertung" hat der Deutsche Ethikrat heute seine dritte Stellungnahme verabschiedet.

Mehr…

AkdÄ Neue Arzneimittel 2011-019: Arixtra® (Fondaparinux)

In der heutigen Ausgabe informieren wir Sie über folgendes Arzneimittel:

Mehr…

Zwei neue Kurzinformationen für Patienten erschienen – Empfehlungen und Tipps zu COPD und KHK

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) zwei neue Informationsblätter für Patienten entwickelt.

Mehr…

Einheitliche Standards ermöglichen harmonisierte Risikobewertung in Europa

BfR gibt Leitfaden für gesundheitliche Bewertungen heraus.

Mehr…

"Wes Brot ich ess', des Nutzen ich preis'": Arzneimittelanzeigen in Fortbildungsmedien für Ärzte fördern Mittel-Empfehlungen

Die oftmals kostenlos als Mittel zum Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis angebotenen und genutzten Zeitschriften, die sich u. a. mit Werbeanzeigen für Arzneimittel finanzieren, neigen zu einer deutlich unkritischeren Berichterstattung bis hin zu geballten Empfehlungen der beworbenen Mittel als andere und anderweitig finanzierte Fortbildungszeitschriften ohne Werbung.

Mehr…

Risikokommunikation: Risiken und Unsicherheiten richtig verstehen lernen

Medizinische Fachzeitschriften und Broschüren verbreiten häufig intransparente Statistiken, die Ärzte irreführen, da diese in ihrer Ausbildung nicht darauf vorbereitet wurden. (Autoren: Odette Wegwarth und Gerd Gigerenzer)

Mehr…

Freier Zugang zu hochwertigen Artikeln zur Methodik der Bewertung von therapeutischen Verfahren

"Angesichts ihrer meistens bestechenden Qualität erscheint ein "Nachschreiben" entsprechender deutscher Artikel wenig sinnvoll" stand 2007 in einem Editorial der Zeitschrift "ZEFQ" zu Beginn einer Serie von übersetzten Artikeln aus dem Lancet. Die dafür ausgewählten zehn Artikel decken zentrale methodische Aspekte, die für die Planung, Durchführung, Auswertung sowie für die Bewertung von Studien unverzichtbar sind.

Mehr…

G-BA Pressemitteilungen: "Verordnungsfähigkeit von Blutzuckerteststreifen" und "Behandlungsprogramm Brustkrebs"

Folgende Pressemitteilungen des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Sitzung am 17. März 2011 können jetzt im Internet abgerufen werden:

Mehr…

Jahresbericht 2010 des DNEbM veröffentlicht

Das DNEbM hat seinen Jahresbericht 2010 veröffentlicht. Der Jahresbericht informiert umfassend über die Arbeit des EbM-Netzwerks des vergangenen Jahres. Sie können sich hier über die allgemeine Netzwerkarbeit sowie über die Arbeit in den Fachbereichen ausführlich informieren.

Mehr…

ÄZQ-Symposium: 15 Jahre Leitlinien in Deutschland - Anspruch und Wirklichkeit. Präsentationen jetzt online

Aus Anlass seines 15jährigen Bestehens veranstaltete das ÄZQ am 24. März 2011 im Vorprogramm des 12. DNEbM-Jahreskongresses das Symposium "15 Jahre Leitlinien in Deutschland - Anspruch und Wirklichkeit".

Mehr…

David-Sackett-Preis des Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin 2011 geht an das Ressort Arzneimittelbewertung des IQWiG

Das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V. hat den David-Sackett-Preis 2011 am 25. März im Rahmen seiner 12. Jahrestagung in Berlin an das Ressort Arzneimittelbewertung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) verliehen.

Mehr…

Ehrenmitgliedschaft des Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin für Prof. Albrecht Encke

Der Chirurg und langjährige Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) Prof. Dr. med. Albrecht Encke erhielt die Ehrenmitgliedschaft des Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM). Die Mitgliederversammlung des DNEbM hat dies während ihrer Jahrestagung vom 24.-26. März 2011 in Berlin einstimmig beschlossen.

Mehr…

Neuer Vorstand im DNEbM

Dr. Monika Lelgemann MSc (MDS) ist die neue Vorsitzende des DNEbM. Ihr zur Seite stehen als Stellvertreter Prof. Dr. David Klemperer (Hochschule Regensburg) und Prof. Dr. Gabriele Meyer (Universität Witten/Herdecke) sowie als Schriftführer Prof Dr. Dr. Günter Ollenschläger (ÄZQ Berlin).

Mehr…

Nicole Heißmann erhält den Journalistenpreis 2011 des Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin

Für den Beitrag "Check oder nicht Check", erschienen als Titelgeschichte im Stern Heft 10 vom 04.03.2010, hat Nicole Heißmann den Journalistenpreis des Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. (DNEbM) 2011 erhalten. Ein Sonderpreis wurde vergeben an Ursel Sieber für ihr Buch "Gesunder Zweifel. Einsichten eines Pharmakritikers. Peter Sawicki und sein Kampf für eine unabhängige Medizin".

Mehr…

RKI-Themenheft: "Sterblichkeit, Todesursachen und regionale Unterschiede"

In Deutschland ist die Sterblichkeit in den letzten 20 Jahren stark gesunken, in den neuen Bundesländern noch stärker als in den alten, so dass eine Annäherung stattgefunden hat. Eine Ost-West-Diskrepanz bleibt vor allem bei den 15- bis 64-jährigen Männern.

Mehr…

Neuer AHRQ Evidenzreport

AHRQ veröffentlicht umfassenden Evidenzbericht zu IT-unterstütztem Medikamentenmanagement.

Mehr…

Pharmafirmen und Selbsthilfe in Deutschland - Datenbank zeigt finanzielle Beziehungen

Pharmahersteller sind verpflichtet ihre Unterstützung (Geld- und Sachzuwendungen) von Patientenorganisationen offen zu legen.

Mehr…

Europäische Qualitätskriterien für Leitlinien veröffentlicht

Die Europäische Wissenschaftsstiftung (European Sciene Foundation / ESF) hat jetzt in Berlin den Bericht "Implementation of medical research into clincal practice" vorgestellt. Darin wird betont, welche zentrale Funktion Leitlinien beim Transfer von Forschungserkenntnissen in die medizinische Praxis haben.

Mehr…

Neue Dissertation aus dem ÄZQ online: Konsequenzen des Leitlinien-Clearingverfahrens für die Erarbeitung Nationaler Versorgungsleitlinien von Dr. H. Thole

Nachdem vor über 15 Jahren eines systematische Debatte zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland begann, waren die letzten zehn Jahre von einer Entwicklung entsprechender Methoden und Instrumente zur Behebung der Qualitätsmängel gekennzeichnet. Diese Entwicklung griff internationale Beispiele auf und setzte diese für den deutschen Versorgungsbereich angepasst um.

Mehr…

Zahnarztbewertungsportale: verlässlich oder kommerziell?

Bundeszahnärztekammer und Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin publizieren Kriterienkatalog zu Anforderungen an Online-Portale.

Mehr…

Evidence into practice: Weniger ist mehr: The "Top 5" Lists in Primary Care: Meeting the Responsibility of Professionalism

"Less is more" oder wie professionelle Verantwortung von Ärzten praktisch aussehen kann. Ein Beispiel aus den USA.

Mehr…

ZEFQ, Vol. 105, Iss. 4, 2011 - Policy and practice developments in the implementation of shared decision making: An international perspective

Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen: Volume 105, Issue 4, Seiten 227-326 (2011). Policy and practice developments in the implementation of shared decision making: An international perspective. Edited by Martin Harter, Trudy van der Weijden and Glyn Elwyn.

Mehr…

S1-Leitlinie zu EHEC der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DEGAM)

Über EHEC (Enterohämorrhagische Escherichia-coli) und HUS (hämorraghisch-urämisches Syndrom) wird in den Medien anhaltend berichtet.

Mehr…

DEGAM S1-Leitlinie EHEC / HUS (Stand 3. Juni 2011)

Epidemiologische und klinische Informationen

Mehr…

Bookmarks
Zuletzt verändert: 11.10.2012