Mehr Aufmerksamkeit für seltene Erkrankungen

28. Februar weltweit zum Tag der seltenen Erkrankungen erklärt.

In Deutschland leiden drei Millionen Kinder unter einer "Seltenen Erkrankung". Sie erhalten oft jahrelang keine Diagnose, es gibt nicht für jede seltene Erkrankung spezialisierte Ärzte und zur Behandlung fehlen geeignete Medikamente.

Die Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen ACHSE e.V. setzt sich in Deutschland für Menschen mit einer seltenen Erkrankung ein. Mit ihrer Arbeit möchte die Organisation erreichen, dass Diagnosen schneller gestellt, Erkrankungen wirksamer behandelt und Patienten besser informiert werden. Auch die Forschung wird von ACHSE unterstützt.

Eine Erkrankung wird dann als selten bezeichnet, wenn nicht mehr als fünf von 10.000 Menschen das entsprechende Krankheitsbild aufweisen.

Internetadressen:

Bookmarks
Zuletzt verändert: 23.02.2010