LBI-HTA Buchneuerscheinung: Zahlenspiele in der Medizin

Es ist soweit - das Buch "Zahlenspiele in der Medizin - Eine kritische Analyse" , an dem beinahe das gesamte LBI-HTA Team- unterstützt von 3 "externen" Experten- gearbeitet hat - ist nun erschienen. Anhand von sehr unterschiedlichen Themenbereichen (wie z.B. der Schweinegrippe, neuen Onkologika oder der HPV-Impfung), die aus dem Arbeitsprogramm des LBI-HTA stammen, wird aufgezeigt, wie und wozu Zahlen in der Medizin eingesetzt werden. Die konkreten Beispiele stehen dabei stellvertretend für immer wiederkehrende Mechanismen.

"Dieses Buch will - so Claudia Wild, Institutsleiterin und Mitherausgeberin des Buchs -  bei allem Respekt vor tatsächlichen Innovationen und jenen Menschen, die sich tagtäglich für die Gesundheit der Menschheit einsetzen - kritisches Bewusstsein schaffen, dass nicht alles was 'neu und mehr' ist, zwangsläufig Fortschritt bedeuten muss".

Weiters wird versucht, einen Beitrag zur Steigerung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung (PatientInnen, aber auch MedizinerInnen und Entscheidungs-trägerInnen) zu leisten, da wir in unserer Informationsgesellschaft täglich mit Zahlen konfrontiert werden und uns jene Werkzeuge, die es uns ermöglichen, Zahlen richtig interpretieren zu können, meist noch fehlen.

"Wir sollten uns bewusst sein, wie Zahlen zu Stande kommen und wie sie zu lesen sind, um sinnvolle Aussagen treffen bzw. abgeleitete Schlussfolgerungen verstehen und kritisch hinterfragen zu können", betont Brigitte Piso, Mitherausgeberin und Ressortleiterin 'Public Health und Versorgungsforschung' am LBI-HTA.

Da der Fortschritt in der Medizin auch mit (enormen) Kosten verbunden ist, möchte das LBI-HTA mit diesem Buch Anregungen zur Diskussion über zukünftige gesellschaftliche Prioritäten und damit zu einer (Um)verteilungsdebatte geben.

Zahlenspiele in der Medizin -
Eine kritische Analyse

Buch Wild Piso

Hrsg.Innen: Claudia Wild & Brigitte Piso

ORAC Verlag, März 2010
ISBN: 978-3-7015-0523-4
Bookmarks
Zuletzt verändert: 12.03.2010