Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Link zur Österreich Version Link to English Version
  • A
  • A
  • A
Sie sind hier: Startseite Nachrichten des DNEbM Interview mit Prof. Dr. med. Jürgen Windeler, Leiter des IQWiG „Mit Ideologien habe ich nichts am Hut“

Interview mit Prof. Dr. med. Jürgen Windeler, Leiter des IQWiG „Mit Ideologien habe ich nichts am Hut“

Der neue Leiter des IQWiG über seinen Gestaltungswillen, mehr Rationalität in der Medizin und die Schwierigkeit, unliebsame Entscheidungen zu kommunizieren

Zum Interview mit Jürgen Windeler im Volltext: http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=78497

 

IQWiG-Leiter Windeler: Es kommt auf den Nutzen für die Patienten an

Köln – Bei der Bewertung medizinischer Verfahren müsse noch stärker als bisher der Nutzen für die Patienten berücksichtigt werden. Dafür hat sich der neue Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Jürgen Windeler, im Interview mit dem Deutschen Ärzteblatt ausgesprochen.

So würden beispielsweise Medizinprodukte lediglich daraufhin geprüft, welche Risiken ihre Anwendung berge, nicht aber auf ihre Wirksamkeit. „Hier muss man die Frage stellen, ob das so sinnvoll ist“, sagte Windeler. 

Kritik übte der IQWiG-Leiter auch daran, dass bei der Einführung neuer medizinischer Verfahren in den Krankenhäusern andere Maßstäbe gelten als in den Praxen niedergelassener Ärzte. Denn im Krankenhaus ist alles erlaubt, was der Gemeinsame Bundesausschuss nicht ausdrücklich verboten hat, im ambulanten Bereich ist es umgekehrt.

Windeler stellte klar, dass er eine Angleichung des stationären Bereichs an den ambulanten für sinnvoll hält. Zwar mache es Sinn, Innovationen im Krankenhaus zu erproben. „Aber dabei geht es um das Gewinnen von Erkenntnissen“, erklärte Windeler.

„Und dazu wäre es sinnvoll, dass neue Verfahren im Krankenhaus nur im Rahmen von Studien angewendet werden dürfen, aus denen dann die Erkenntnisse kommen, die man für weitere Beratungen im Gemeinsamen Bundesausschuss braucht.“

Windeler leitet das IQWiG seit dem 1. September. Er trat die Nachfolge von Peter Sawicki an, dessen Vertrag nicht verlängert worden war. © HK/aerzteblatt.de

Quelle: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/42838/IQWiG-Leiter_Windeler_Es_kommt_auf_den_Nutzen_fuer_die_Patienten_an.htm

 

Bookmarks
Zuletzt verändert: 27.09.2010