Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Link zur Österreich Version Link to English Version
  • A
  • A
  • A
Sie sind hier: Startseite Nachrichten des DNEbM Infos rund um das AMNOG: Das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) und die durch die Regierungskoalition eingebrachten Änderungsanträge

Infos rund um das AMNOG: Das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) und die durch die Regierungskoalition eingebrachten Änderungsanträge

Das AMNOG sieht eine frühe Bewertung des Nutzens von Arzneimitteln vor. Diese Bewertung könnte ein echter Fortschritt sein. Doch es gibt Grund zur Besorgnis: Zuletzt haben die Fraktionen der CDU/CSU und FDP beantragt, dass es umfangreiche Ausnahmen von der Nutzenbewertung geben soll, die für viele Patienten sogar eine schlechtere Versorgung als bisher bedeuten könnte.

Einige Signale lassen befürchten, dass die Einführung der frühen Arzneimittel-Bewertung dazu missbraucht werden könnte, den in den letzten 10 Jahren in Deutschland erreichten Status der Prinzipien der Evidenzbasierten Medizin wieder zu kippen.

Mit dieser Seite möchten wir den Mitgliedern des Netzwerkes Evidenzbasierte Medizin und Interessierte die Möglichkeit geben, sich über den aktuellen Gesetzentwurf sowie die dazu eingereichten Änderungsanträge und Stellungnahmen zu informieren.

Das DNEbM wird den Stand der Entwicklung zum AMNOG beobachten und auf den Webseiten des EbM-Netzwerks zur Verfügung stellen, darüber hinaus stellt es alle relevanten Links zum aktuellen Gesetzesentwurf sowie die dazu eingereichten Änderungsanträge Stellungnahmen zum AMNOG zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.ebm-netzwerk.de/netzwerkarbeit/AMNOG.

Bookmarks
Zuletzt verändert: 28.09.2010