Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Link zur Österreich Version Link to English Version
  • A
  • A
  • A
Sie sind hier: Startseite Nachrichten des DNEbM Schöne neue Pharmawelt - Arzneimittelwerbung und Desinformation in Nord und Süd

Schöne neue Pharmawelt - Arzneimittelwerbung und Desinformation in Nord und Süd

Im gerade erschienenen Pharma-Brief spezial dokumentiert die BUKO-Pharmakampagne die Einflussnahme der pharmazeutischen Industrie auf Ärzte, Patienten und Gesunde. Irreführende Werbung zielt auf Ärzte, Kranke und Gesunde und zeigt Wirkung.

Irreführende Pharmawerbung schadet weltweit der Gesundheit. Sie beeinflusst nicht nur das Verschreibungsverhalten von ÄrztInnen, sondern verleitet auch VerbraucherInnen zum Kauf unsinniger, unnötiger oder gar riskanter Präparate. Die Folge sind vermeidbare gesundheitliche Risiken, hohe Kosten für den Einzelnen und letztlich auch für die Gesellschaft insgesamt. Irrationale Verschreibungen und Überkonsum von Medikamenten schaden den VerbraucherInnen im Norden und - vor dem Hintergrund knapper Ressourcen - erst recht im Süden.

Der Pharma-Brief Spezial räumt gründlich auf mit dem Vorurteil, dass Werbung über Produkte informieren will. Er präsentiert zahlreiche Beispiele für falsche Versprechungen, verharmloste Risiken und unsinnige Behauptungen der Arzneimittelindustrie - aus Afrika, Asien und Lateinamerika ebenso wie aus den USA und Europa. Die wichtigsten Beeinflussungsstrategien der Hersteller bei ÄrztInnen und PatientInnen werden ebenso analysiert wie Maßnahmen gegen unethische Werbung.

Hier geht es zum Spezial: Schöne neue Pharmawelt - Arzneimittelwerbung und Desinformation in Nord und Süd

 

Quelle: http://www.bukopharma.de/ vom 16.06.2010

Bookmarks
Zuletzt verändert: 21.06.2010