Berliner Gesundheitspreises 2013 unter dem Motto "EbM"

Der "Berliner Gesundheitspreis" ist ein bundesweiter Innovationswettbewerb von AOK-Bundesverband, Ärztekammer Berlin und AOK Nordost – Die Gesundheitskasse, der seit 1995 alle zwei Jahre ausgeschrieben wird. Das Thema 2013 lautet "Wissen- und Wissenstransfer in der Patientenversorgung – Evidenzbasierte Medizin in Deutschland".

Der Berliner Gesundheitsprozess widmet sich jeweils einem ausgewählten Thema, das eine besondere Bedeutung für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung hat. Gesucht werden innovative, praxiserprobte Projekte, Modelle oder zukunftsweisende Versorgungskonzepte, die zur Verbesserung von Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen beitragen können. Nach Themen wie "Patientenbeteiligung", "Fehlervermeidung in Medizin und Pflege" sowie "Hausarzt-Medizin" in den letzten Jahren wird beim Gesundheitspreis 2013 die Frage gestellt, wie wissenschaftlich begründetes Wissen in der Praxis umgesetzt werden kann.

Gefragt sind sowohl

Theoretische Ansätze:

  • Systeme oder Methoden, die Studien kritisch auswerten und die Bewertung frei zur Verfügung stellen. Hilfestellungen, wie neue Informationen überblickt und dabei objektiv auf ihre Zuverlässigkeit und ihren Nutzen überprüft werden können (Bsp. Qualitätszirkel),
  • Neue Denk- und Handlungsansätze, um evidenzbasierte Medizin alltagstauglich zu betreiben,
  • Forschungsprojekte, die Ansätze dafür geben, wie Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte das aus Studien verfügbare Wissen in der Praxis noch besser umsetzen können,

als auch

Konkrete Ansätze:

  • Projekte, die EbM im Versorgungsalltag umsetzen,
  • Methoden, die

- Studien und gesichertes Wissen für den Versorgungsalltag aufbereiten,
- die den Wissenstransfer optimieren und nutzbar machen sowie
- praxistauglich Wissen zur Verfügung stellen, z. B. organisatorische und personelle Aktivitäten von medizinischen und pflegerischen Einrichtungen,

  • Modelle und Beispiele, wie EbM für Patienten zugänglich gemacht werden kann.


In der unabhängigen Jury des Preises sind mehrere Mitglieder des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin (DNEbM) e. V. vertreten. Es stehen insgesamt Preisgelder in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung.


Weitere Informationen:


Einsendeschluss ist der 30. September 2012.

Bewerbungen mit unterschriebenem Teilnahmeschein sind per Post bis zum 30. September 2012 einzureichen bei der

Geschäftsstelle "Berliner Gesundheitspreis"
c/o AOK-Bundesverband
Rosenthaler Straße 31
10178 Berlin
E-Mail-Kontakt

Es gilt das Datum des Poststempels/E-Mail-Eingangs.

Quelle: AOK-Bundesverband / Berliner Gesundheitspreis

Bookmarks
Zuletzt verändert: 08.06.2012