Großes Presseecho auf Cochrane Review zu Tamiflu

Die kürzlich veröffentlichte Metaanalyse der Cochrane-Autoren um Tom Jefferson und Professor Dr. Carl J. Heneghan kommt zu einem eindeutigen Fazit, was Wirksamkeit und Sicherheit der beiden Grippemittel Oseltamivir (Tamiflu®) und Zanamivir (Relenza®) betrifft: Die Medikamente reduzieren weder die Zahl an Krankenhaus­einweisungen noch schützen sie vor schweren Komplikationen einer Grippe. Zudem sind sie mit mehr Nebenwirkungen behaftet als bislang angenommen.

Viele Medien haben das Thema aufgegriffen, z. B.

"Sargnagel für Tamiflu" (Süddeutsche Zeitung)

"Tamiflu und Relenza ohne Nutzen" (Pharmazeutische Zeitung)

"Tamiflu: Neue Meta-Analyse stellt Wirkung infrage" Deutsches Ärzteblatt)

"Arznei für den Abfluss" (Handelsblatt)

Mehrere Politiker, u. a. der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach, fordern, den Kauf des Grippemittels Tamiflu und die massenhafte Einlagerung durch Bund und Länder zu stoppen.

Tamiflu-Hersteller Roche hat den Schlussfolgerungen des Cochrane Reviews widersprochen. Das Patent von Tamiflu läuft allerdings in den meisten Ländern im Jahr 2016 aus, so dass es wohl kaum einen Anreiz für Roche gibt, den Nutzen des Medikaments durch umfassende Studien zu untermauern.

Bookmarks
Zuletzt verändert: 17.04.2014