2. arriba-Symposium 2018

Thema: Diabetes Mellitus II: Neue Evidenz und die Entscheidung mit dem Patienten

Was Symposium
Wann 02.03.2018 to
02.03.2018
Wo Berlin
AnsprechpartnerIn Stefan Hoffmann
Email
Telefon 0381-4942481
Teilnehmer Wissenschaftler/innen, Gesundheitssystem-Entscheider/innen, Anwender/innen

Der Diabetes mellitus Typ 2 ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen weltweit. Die damit verbundene Morbidität und Mortalität ist beträchtlich. Gerade für die pharmazeutische Industrie ist dies immer ein Anreiz gewesen, neue Behandlungsprinzipien anzubieten. Meist werden diese bereits dann zugelassen, wenn die Langzeitwirkungen noch nicht bekannt sind. In den vergangenen fünf Jahren jedoch ist für mehrere neue Medikamente patientenorientierte Evidenz aus Langzeitstudien publiziert worden. Damit wissen wir heute wesentlich mehr darüber, was DPP-4-Hemmer, GLP-1-Agonisten und SGLT-2-Hemmer langfristig bewirken, oder auch nicht. Darüber sind Patienten zu informieren, um sie in die Entscheidung über eine mögliche Behandlung einzubeziehen. Entscheidungshilfen müssen die neuen Entwicklungen entsprechend berücksichtigen. Sie müssen der Komplexität der Erkrankung, der Behandlungen sowie der persönlichen Situation und den Wertvorstellungen des Patienten gerecht werden.

Während beim 1. arriba-Symposium 2017 die kardiovaskuläre Prävention das Thema war, wollen wir jetzt die aktuelle Studienevidenz zum Diabetes mellitus Typ 2 präsentieren und Konsequenzen für die gemeinsame Entscheidung von Patient und Arzt diskutieren. Dazu werden wir auch das Hamburger Programm zur informierten gemeinsamen Entscheidungsfindung in der Diabetesbehandlung kennenlernen.

arriba ist die am weitesten verbreitete Entscheidungshilfe in deutscher Sprache. Das arriba-Modul zur kardiovaskulären Prävention hat wesentlich geholfen, die gemeinsame, informierte Entscheidungsfindung im Praxisalltag zu etablieren. Inzwischen stehen Module zur Behandlung von Antikoagulation bei Vorhofflimmern, zum PSA-Screening, zur Behandlung der Depression, zum Absetzen von Protonenpumpen-lnhibitoren und anderen Entscheidungsbereichen zur Verfügung. Weitere Module werden derzeit entwickelt.

Bookmarks
Zuletzt verändert: 03.12.2017