Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Link zur Österreich Version Link to English Version
  • A
  • A
  • A
Sie sind hier: Startseite Kongress 2016 EbM-Kongress 2016: Informationen für Journalisten

EbM-Kongress 2016: Informationen für Journalisten

Journalisten können sich kostenfrei für den Kongress anmelden. Die Vorlage eines gültigen Presseausweises ist notwendig.


Pressemappe

JournalistInnen und Interssierte können hier die Unterlagen für die Pressekonferenz herunterladen.

Pressemappe


Akkreditierung

Gern begrüßen wir Sie als Pressegast auf unserer Jahrestagung. Bitte belegen Sie Ihre journalistische Tätigkeit mit einem Presseausweis oder anderen aktuellen Nachweisen (Veröffentlichungen, Links auf thematisch relevante Webseiten, aus denen der Verfasser eindeutig hervorgeht).

Anmeldeformular


Pressekonferenz

Wir laden Sie herzlich zu unserer Pressekonferenz ein, die am Freitag, den 4. März 2016, von 13:00 Uhr bis 13:45 Uhr stattfindet.

Programm
  • Warum fördern wir die partizipative Entscheidungsfindung?
    Prof. Dr. Günter Ollenschläger, Universität Köln (Kongresspräsident) und Frau Prof. Dr. Ingrid Mühlhauser, Bereich Gesundheitswissenschaften, Universität Hamburg (Vorsitzende des DNEbM)
  • Gemeinsam entscheiden – was ist für Patienten wichtig?
    Dipl. Psych. Jürgen Matzat, Leiter der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen, Gießen
  • Gemeinsam entscheiden – was bedeutet das für Ärzte?
    Prof. Dr. Norbert Donner-Banzhoff, Abteilung für Allgemeinmedizin, Präventive und Rehabilitative Medizin, Marburg
  • Gemeinsam entscheiden – was macht gute Gesundheitsinformationen aus?
    Dr. Klaus Koch, Ressortleiter Gesundheitsinformation des IQWiG, Köln (Fachbereich Patienteninformation und Patientenbeteiligung im DNEbM)

Veranstaltungsort: Universität Köln, Seminargebäude, Universitätsstraße 35, 50931 Köln

Nutzen Sie zur Anmeldung das Akkreditierungsformular


Workshop für Journalisten:

Macht eine "Zuckersteuer" gesünder? Wie sich Fragen der Public Health recherchieren und aufarbeiten lassen

Inhalt

In diesem praxisnahen Einführungs-Workshop werden Journalistinnen und Journalisten am Beispiel „Steuer auf zuckerhaltige Getränke“ Wege aufgezeigt, sich in knapper Zeit einen ersten Überblick über die wissenschaftliche Basis von Themen aus dem Bereich Public Health zu verschaffen. Public Health beschäftigt sich mit einem breiten Spektrum von Maßnahmen, die Einfluss auf die Gesundheit von Gruppen oder ganzen Nationen haben und deshalb oft öffentlich kontrovers diskutiert werden: Von Aufklärungskampagnen über Städtebau bis zu den Wirkungen von Gesetzesreformen.

Inhalte des Workshops sind:

  • eine Einführung in die Grundlagen der evidenzbasierten Public Health
  • Leitfragen einer journalistischen Recherche
  • Recherchewege und
  • Bewertung der Rechercheergebnisse.

Infos zu den Referenten:

  • Klaus Koch, Ressort Gesundheitsinformation, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)
  • Laura Busert, Institut für medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie (IBE
  • Ansgar Gerhardus, Abteilung für Versorgungsforschung, Institut für Public Health und Pflegeforschung (ipp), Universität Bremen

Zielgruppe: Journalisten und Volontäre

Zeit: Donnerstag, den 3. März 2016 von 12:30 bis 14.30 Uhr

Veranstaltungsort: Seminargebäude 106, Universität Köln, Raum S23

Kosten: 60,00 €

Anmeldeformular Workshop


EbM2016-Ansprechpartner/innen

  • Dr. Iris Hinneburg (Berichterstattung)
  • Prof. Dr. Sylvia Sänger (Pressekonferenz)
  • Prof. Dr. Günter Ollenschläger (Kongresspräsident)

Kontakt

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin DNEbM e.V.
Kuno-Fischer-Straße 8
10623 Berlin

Tel:  030-308 336 60
Fax: 030-308 336 61
E-Mail: presse@ebm-netzwerk.de


Informationen zum Kongress

www.ebm-kongress.de

Bookmarks
Zuletzt verändert: 05.03.2016