Institut für Patientensicherheit (IfPS)

Online beim DNEbM seit:

Stellenangebot

28.02.2012

Seit 2009 besteht an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn das bundesweit erste Institut für Patientensicherheit (IfPS) mit den Forschungsschwerpunkten Versorgungsforschung und Patientensicherheitsforschung. Im Institut für Patientensicherheit ist ab sofort folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

in Vollzeit 38,5 Std.

Die Stelle ist zunächst bis zum 31. Dezember 2013 befristet, eine Verlängerung des Arbeitsverhältnisses wird angestrebt.

Sie haben:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Gesundheitsökonomie, oder ein abgeschlossenes Studium der Medizin, Gesundheits- oder Pflegewissenschaften mit einem Aufbaustudium im Bereich Health Care Management oder Gesundheitsmanagement
  • mehrjährige Berufserfahrung, insbesondere im Umgang mit Instrumenten des Risikomanagements (Qualitätsindikatoren) und im Projektmanagement
  • ausgewiesene Fähigkeiten zum eigenverantwortlichen wissenschaftlichen Arbeiten
  • gute Kenntnisse in Epidemiologie und Biostatistik / Umgang mit Statistik-Software
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Ihre Aufgaben:

Im Projektbereich „Patientensicherheitsindikatoren“ wirken Sie an der Klassifizierung und Bewertung von Indikatoren für den Einsatz in Einrichtungen des deutschen Gesundheitswesens mit.
Zu Ihren Aufgaben gehören systematische Literaturrecherchen und –analysen, die Vor- und Nachbereitung von Expertenbefragungen sowie die Planung, Durchführung und Auswertung von empirischen Studien zur Testung von Patientensicherheitsindikatoren. Sie wirken an wissenschaftlichen Publikationen und Präsentationen im Rahmen von nationalen und internationalen Kongressen mit.

Wir bieten:

  • Entgelt nach TV-L
  • Jobticket
  • Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL)
  • Mitarbeit in einem interdisziplinären und forschungsorientierten Team
  • Die Möglichkeit, am Aufbau neuer Forschungsschwerpunkte im Institut kreativ mitzuwirken

 

Das Universitätsklinikum Bonn fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fordert Frauen mit entsprechender Qualifikation ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen einschließlich Publikationsliste an:


Prof. Dr. A Hoeft
Kommissarischer Direktor des Instituts für Patientensicherheit
der Universität Bonn
Stiftsplatz 12
53111 Bonn
Tel: 0228 / 73 83 66
E-mail: karin.ittner@ukb.uni-bonn.de

Bookmarks
Zuletzt verändert: 12.03.2012