Fördermitglieder

Die Satzung des DNEbM unterscheidet zwischen ordentlichen Mitgliedern und Fördermitgliedern. Fördernde Mitglieder sind im allgemeinen Organisationen, die den Zweck des Vereins mittragen und auch durch einen besonderen Mitgliedsbeitrag unterstützen wollen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Ihre Organisation sich dazu entscheidet, das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V. durch eine Fördermitgliedschaft zu unterstützen. Bitte senden Sie das Beitrittsformular an die Geschäftsstelle. Bei Fragen zur Mitgliedschaft und zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle. Wir beraten Sie gern!

Folgende Institutionen sind bereits Fördermitglieder im DNEbM:

 

Mitgliedsinstitutionen
AQUA - Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen, Göttingen

Aesculap, Tuttlingen

Allgemeinmedizinisches Institut, Universitätsklinikum Erlangen

AMINO Arbeitsgesellschaft, Magdeburg

AOK-Bundesverband, Berlin

AOK Clarimedis, Köln

Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft (AkdÄ), Berlin

Ärztekammer Berlin

Ärztekammer Wien

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), Berlin

BARMER GEK, Wuppertal

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), Köln

BQS Institut für Qualität und Patientensicherheit, Düsseldorf

Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK), Berlin

Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe (BPS), Gehrden

Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA), Berlin

Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA), Berlin

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM), Frankfurt

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Berlin

Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft (DGHWi)

Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT), Hamburg

Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaft (DGRW), Hamburg

Deutsche Krebsgesellschaft (DKG), Berlin

Deutscher Verband der Ergotherapeuten (DVE), Karlsbad

Deutscher Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten (ZVK), Köln

Deutsches Cochrane Zentrum (DCZ), Freiburg

Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP), Osnabrück

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS), Köln

Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde/Akademie Praxis und Wissenschaft (DGZMK), Düsseldorf

Donau-Universität Krems

Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA), Berlin

Gesundheit Österreich GmbH (GÖG), Wien

Hausärzteverband Nordrhein, Köln

Institut für Pharmakologie, Klinikum Bremen-Mitte

Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Köln

Kaiserin-Friedrich-Stiftung für das ärztliche Fortbildungswesen, Berlin

Kassenärztliche Vereinigung Schleswig Holstein (KVSH), Bad Segeberg

Koordinierungszentrum für Klinische Studien - KKS Netzwerk, Köln

Knappschaft, Bochum

Krebsinformationsdienst- Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Ludwig Boltzmann Institut für Health Technology Assessment (LBI), Wien

Medizinische Universität Graz, Österreich

Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS), Essen

Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie, München

Sana Kliniken, München

Stiftung Männergesundheit, Berlin

Techniker Krankenkasse, Hamburg

UMIT - Private Universität für Gesundheits-wissenschaften, Medizinische Informatik und Technik / Institute of Public Health, Medical Decision Making and HTA in Hall in Tirol, AT

Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD), Berlin

Universitätsklinikum Leipzig

Unna-Stiftung, Düsseldorf

Zahnärztliche Zentralstelle Qualitätssicherung (ZZQ), Köln

Zentrum für Evidenzbasierte Pflege, St. Gallen

Bookmarks
Zuletzt verändert: 26.05.2014