Nachrichten

Eine Ebene höher

Nachrichten des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin e.V.

EbM-Kongress 2011 – Call for Abstracts

Vom 24. bis 26. März 2011 findet in Berlin die 12. Jahrestagung des Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. statt. Das Thema lautet „Evidenz & Individualisierte Medizin“. Wir laden Sie ein, sich mit fachlichen Beiträgen an diesem Kongress zu beteiligen. Abstracts in deutscher Sprache können vom 2. September bis zum 1. November 2010 eingereicht werden.

Mehr…

David Sackett-Preis 2011 ausgeschrieben

BERLIN. Das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM) e.V. verleiht im Rahmen der 12. Jahrestagung vom 24.-26. März 2011 in Berlin den „David Sackett-Preis 2011 des DNEbM e.V.“. Vom 1. September 2010 bis zum 15. Oktober 2010 können sich Personen und Institutionen mit herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet der Evidenzbasierten Medizin und Gesundheitsversorgung (EbM, EbHC) bewerben.

Mehr…

Jürgen Windeler tritt die Leitung des IQWiG an

Neuer IQWiG-Chef spricht Peter Sawicki hohe Anerkennung für die geleistete Aufbauarbeit aus Zum 1. September 2010 tritt Jürgen Windeler seine Stelle als Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) an. Er wird Nachfolger von Peter Sawicki, dessen Vertrag zum 31. August endete.

Mehr…

IQWiG lädt zum Herbst-Symposium 2010 ein

Wie kann man Nutzen und Schaden in verschiedenen Bereichen der Medizin gegeneinander abwägen? Wie evidenzbasiert kann eine solche Abwägung sein? Wie unterscheiden sich solche Abwägungen aus der Perspektive des Arzneimittelgesetzes einerseits und aus der Perspektive des Sozialgesetzbuches andererseits? Welche Studiendaten brauchen wir, um überhaupt eine informierte Nutzen-Schaden-Abwägung vornehmen zu können? Wie wirkt es sich beispielsweise auf die Erstellung von Leitlinien aus, wenn nur ein Teil der Studiendaten verfügbar ist? Wie sieht es mit der Datentransparenz bei Medizinprodukten aus? Diesen und anderen Fragen werden führende Gesundheitswissenschaftler beim diesjährigen Herbst-Symposium des IQWiG am 19. und 20. November im Köln nachgehen.

Mehr…

DNVF Newsletter 5/2010

Aktuelle Nachrichten des Deutschen Netzwerk Versorgungsforschung e.V.

Mehr…

AQUA-SQG Newsletter 2/2010

Aktuelle Nachrichten des AQUA-Instituts

Mehr…

Lübecker Bürgerkonferenz zur Prioritätensetzung in der Medizinischen Versorgung

Die Bürger in Lübeck legen in einem Bürgervotum fest, was ihnen in der medizinischen Versorgung wichtig ist.

Mehr…

BQS-Newsletter Nr. 3/2010

Aktuelle Nachrichten des BQS-Instituts

Mehr…

Webseite mit relevanten Cochrane Reviews

Das NICE bietet jetzt im Auftrag vom NHS und dem Department of Health und in Zusammenarbeit mit dem UK Cochrane Zentrum eine Webseite mit relevanten Cochrane Reviews an

Mehr…

ZEFQ, Vol. 104, Iss. 5, 2010, Engpässe der medizinischen Versorgung - Rationierung - Allokation - Triage

Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen: Volume 104, Issue 5, Seiten 351-430 (2010). Engpässe der medizinischen Versorgung - Rationierung - Allokation - Triage, 39. Symposion für Juristen und Ärzte -- Kaiserin-Friedrich-Stiftung für das ärztliche Fortbildungswesen, Berlin, 19-20 February 2010. Edited by Jürgen Hammerstein

Mehr…

Vorbericht zu PET und PET/CT bei Kopf- und Halstumoren publiziert

Nutzen der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) lässt sich mangels belastbarer Studien derzeit nicht beurteilen

Mehr…

Methodenreport zum Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien aktualisiert

Wie die Erstellung von Nationalen VersorgungsLeitlinien (NVL) genau und vor allem für jedes Thema in einer vergleichbaren Art und Weise erfolgt, ist durch spezielle Regelungen festgelegt - dem "Methoden-Report". Dieser Methoden-Report wurde jetzt auf der Basis der bisher gewonnenen Erfahrungen aktualisiert und in 4. Auflage veröffentlicht.

Mehr…

IQWiG schreibt Auftrag zu seltenen Erkrankungen aus

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) vergibt folgenden Auftrag: "Welche Evidenz wird für die Erstellung von Leitlinien für seltene Erkrankungen derzeit herangezogen? (V10-01)".

Mehr…

Erfolgreicher Leitlinienkongress in Chicago

Der 7. Kongress des Guidelines International Network (G-I-N) vom 26. bis 28. August in Chicago verzeichnete eine hohe Beteiligung. Unter dem Motto „Von der besten Evidenz zur besten Versorgung“ fand ein intensiver Wissenstransfer zwischen führenden Leitlinienexperten aller Kontinente statt. Diskussionen zu den aktuellen Herausforderungen evidenzbasierter Medizin standen dabei im Mittelpunkt.

Mehr…

Zur Kommentierung freigegeben: Patienteninformation zur Herzschwäche

Die PatientenLeitlinie „Herzschwäche“ steht bis zum 12. Oktober 2010 zur öffentlichen Konsultation zur Verfügung. Betroffene, Interessierte und Experten sind eingeladen, Kommentare an die Redaktion zurückzumelden.

Mehr…

Bookmarks
Zuletzt verändert: 09.01.2013