12. Berliner Gesundheitspreis ausgeschrieben

Das Thema "Gesundheitskompetenz" steht im Mittelpunkt der Ausschreibung des Berliner Gesundheitspreises 2019, der vom AOK-Bundesverband, der Ärztekammer Berlin und der AOK-Nordost ausgeschrieben wird. Bewerbungsfrist: 30.11.2018

Gesucht werden Initiativen und Lösungen, die unterschiedliche Bevölkerungsgruppen entsprechend ihrer Bedürfnisse und Lebenslagen motivieren, Gesundheitsinformationen aktiv zu nutzen und so ihre Gesundheitskompetenz stärken.

  • Die Informationen sollen wissenschaftlich fundiert, leicht zugänglich, verständlich und in ihrer Qualität von unzureichenden Informationsquellen sowie von kommerziellen Angeboten unterscheidbar sein.
  • Es gilt, Interesse und Neugierde zu wecken. Das heißt, dass neben der reinen Informationsübermittlung auch der Aspekt der Motivation adressiert wird („den Menschen ansprechen“) – der Transfer in die Handlungspraxis/Umsetzung wird mitgedacht und erleichtert.
  • Ebenso sollen die unterschiedlichen Berufsgruppen im Gesundheitswesen adressiert und mithilfe entsprechender Informationsquellen oder Projekte dabei unterstützt werden, sich das notwendige Wissen anzueignen, um Patienten im Hinblick auf deren Gesundheitskompetenz zu stärken. Vor allem geht es um die Umsetzung im Praxisalltag.
  • Davon ausgehend, dass digitale Medien heute eine herausragende Rolle in allen Lebensbereichen spielen, geht es um Hilfestellungen für den Einsatz und den Umgang mit digitalen Unterstützungsangeboten sowohl für die verschiedenen Bevölkerungsgruppen als auch für die Professionen im Gesundheitswesen. Dabei sind die Chancen der Digitalisierung für eine Verbesserung der Gesundheitskompetenz zu nutzen und deren Risiken zu bewerten.

zur Ausschreibung

Bookmarks
Zuletzt verändert: 05.09.2018