Der erweiterte Vorstand wird aus dem Vorstand nach § 10, vier Beisitzerinnen bzw. Beisitzern und den Sprecherinnen bzw. Sprechern der Fachbereiche gebildet.

  1. § 10 (2) gilt entsprechend.
  2. Der geschäftsführende Vorstand beruft einmal im Jahr den erweiterten Vorstand mit vierwöchiger Frist unter Angabe der Tagesordnung ein. Über die Sitzung des erweiterten Vorstandes ist eine Ergebnisniederschrift zu führen. In die Zuständigkeit des erweiterten Vorstandes fallen insbesondere
  • die Schwerpunktsetzung bei Kommunikations- und Publikationsprojekten des Vereins
  • Entgegennahme der Tätigkeitsberichte der Fachbereiche und Arbeitsgruppen
  • das Vorschlagsrecht für die Einrichtung und Auflösung von Fachbereichen
  • die Einrichtung und Auflösung von Arbeitsgruppen
  • die Mitwirkung bei der Ernennung von Ehrenmitgliedern der Gesellschaft (§ 5 Abs. 4)
  • die Entscheidung über die Vergabe von Auszeichnungen des Vereins
    die Mitwirkung bei der Gestaltung von Tagungen des Vereins.