EbM-Netzwerk-Akademie

Die EbM-Netzwerk-Akademie ist eine besondere Form der Fortbildung für Netzwerkmitglieder, bei der strittige Themen und offene Fragen rund um die evidenzbasierte Medizin inhaltlich diskutiert und vorangebracht werden sollen.

EbM-Netzwerk-Akademie 2019: "Patientenrelevante Forschung – wie können wir PatientInnen beteiligen?"

 

Wann?   

am Freitag, den 6. September 2019,
11:00-17:15 Uhr

Wo?


Stiftung LEUCOREA 
Collegienstr. 62
06886 Lutherstadt Wittenberg

Einladung

Die Jahrestagung des EbM-Netzwerks 2020 an der Universität Basel steht unter dem Motto "Patientenrelevante nützliche Forschung – Wie bekommen wir die Evidenz, die wir brauchen?" Zur Vorbereitung des Kongressthemas wollen wir auf der EbM-Netzwerk-Akademie der Frage nachgehen, was "patientenrelevant" für die Forschung bedeutet. Die Annäherung an diese Frage erfordert, dass wir mehr als bisher diejeni­gen fragen und miteinbeziehen, die unmittelbar betroffen sind: die PatientInnen selbst!

Cochrane fordert für jeden Review die Einbezie­hung von PatientInnen, um die Patientenper­spektive mit zu berücksichtigen. In der Primärfor­schung ist dies eher noch die Ausnahme. In un­serer Akademie wollen wir uns die Zeit nehmen, dieses komplexe Thema gemeinsam mit Patien­tInnen für unsere Jahrestagung inhaltlich vorzu­bereiten.

Wir wollen zunächst PatientenvertreterInnen zu Wort kommen lassen und überlegen, wie das DNEbM zur Realisierung der Patientenforderun­gen beitragen kann. Sodann wollen wir uns Best-Practice-Beispiele ansehen und in Workshops konkrete Lösungen erarbeiten.

Im Namen des geschäftsführenden Vorstands la­den wir unsere Mitglieder herzlich ein, sich am 06. September 2019 in der LEUCOREA Stiftung der Lutherstadt Wittenberg an den Diskussionen zu beteiligen!

 

Programm

11:00–12:15

 

Begrüßung & Impulse: Was wünschen sich PatientInnen von der Forschung?

Moderation: U. Ehrmann, A. Sönnichsen

  • G. Kemper: Wunschliste aus der Perspektive der Frauengesundheitsorganisationen
  • F. Brunsmann: Patientenbeteiligung aus der Perspektive von Patientenvertretern im G-BA
  • N.N.: Eckpunkte gelingender Patientenbeteiligung in der Forschung
  • Diskussion: Welche Rolle kann das DNEbM bei der Umsetzung übernehmen?

13:00–14:45

 

Patientenbeteiligung in der Forschung – aktueller Stand

Moderation: L. Hemkens

  • I. Schilling: Patientenbeteiligung in klinischen Studien
  • C. Wild: Theorie (HTA-Bericht 2016) und Praxis (EUnetHTA) von Patientenbeteiligung beim HTA
  • J. Lauterberg: Patientenbeteiligung im IQWiG
  • M. Nothacker: Patientenbeteiligung in der Leitlinienentwicklung
  • C. Schaefer: Patientenbeteiligung im G-I-N
15:15–16:45

Ideen & Ausblick

Moderation: D. Lühmann

  • D. Strech: Kernelemente von Patientenbeteiligung in der Forschung
  • A. Icks und S. Grobosch: Aufbau eines Netzwerks zur Patientenbeteiligung – ein Werkstattbericht
  • Workshops zu den Themen: Patientenbeteiligung in Primärforschung (L. Hemkens), HTA (C. Wild), Leitlinien (M. Nothacker), G-BA (F. Brunsmann)
16:45–17:15
Vorstellung der Workshop-Ergebnisse im Plenum und Schlusswort

Flyer


Bookmarks
Zuletzt verändert: 18.07.2019