19. Lübecker EbM-Aufbaukurs

Der Kurs ist akkreditiert durch die Ärztekammer Schleswig-Holstein mit 41 Fortbildungspunkten sowie ein anerkanntes Wahlfach der Universität zu Lübeck mit 2,5 ECTS-Punkten.

Was Aufbaukurs EbM
Wann 03.09.2018 to
07.09.2018
Wo Lübeck
AnsprechpartnerIn Sebastian Rölle
Email
Telefon 0451 500 51201
Teilnehmer Der Kurs richtet sich an alle in der Gesundheitsversorgungtätigen akademischen Berufsgruppen – in erster Linie der Bereiche: Medizin, Pharmazie, Psychologie und Gesundheitswissenschaften - mit Vorkenntnissen in Evidenzbasierter Medizin (EbM) und Evidenzbasierter Gesundheitsversorgung (EbHC). Dabei sind ausdrücklich sowohl klinisch tätige Kollegen angesprochen als auch alle Personenkreise, die in Institutionen und Gremien an der Erarbeitung gesundheitsrelevanter Entscheidungen beteiligt sind.

Das Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie der Universität zu Lübeck veranstaltet seit 1999 regelmäßig Aufbaukurse für evidenzbasierte Medizin an. Seit 2009 wird aufgrund großer Nachfrage ein 5-tägiges Format angeboten.

Lernziele
  • Gewinnen von Sicherheit bei der Bearbeitung von Diagnose-, Prognose- und Therapiefragestellungen nach den Methoden der EbM.
  • Erprobung der Nutzenbewertung von diagnostischen Testverfahren anhand unterschiedlicher Studiendesigns.
  • Erwerb von Kenntnissen (und Erfahrung) bei der kritischen Bewertung komplexer Auswertung von Prognosestudien.
  • Kritische Bewertung (und Anwendung) von Meta-Analysetechniken im Rahmen von Therapiefragestellungen.
Struktur

Refreshertag (03.09.2018): Am Montag haben Sie Gelegenheit, in drei "Refresher"-Seminaren Ihre Kenntnisse der kritischen Studienbewertung aufzufrischen. Hierdurch soll auch denen, die sich seit ihrem Grundkurs kaum noch mit EbM/EbHC beschäftigt haben, der Wiedereinstieg in die Thematik erleichtert werden. Der Nachmittag schließt mit einem Plenarvortrag und anschließendem Willkommensempfang.

Kernmodul (04. - 06.09.2018): Alle Kurstage beginnen mit Plenarvorlesungen zu theoretischen Hintergründen, aber auch praktischer Umsetzung von Evidenzbasierter Medizin (EbM) und Evidenzbasierter Gesundheitsversorgung (EbHC). Die Themen Diagnostik, Prognostik und Therapie werden in Kleingruppen mit maximal 13 Teilnehmenden bearbeitet. Es wird darum gehen, evidenzbasierte Lösungen für Probleme bei der Erstellung von Hausleitlinien, bei der Qualitätszirkelarbeit und bei der Erstellung von Grundsatzgutachten zu finden. Grundlagenseminare und anspruchsvolle Methodenseminare runden das Programm ab.

Vertiefungstag (07.09.2018): Am Freitag haben die Teilnehmenden Gelegenheit, sich in zwei Vertiefungsmodulen intensiver mit der Interpretation von multivariaten Auswertungsmethoden und dem Thema "Bias und Confounding" zu beschäftigen. Der Kurs endet am Freitag gegen 13:00 Uhr.

Kosten:

Refreshertag, Vertiefungstag: je 70 Euro; Kernmodul: 420 Euro.

Studierende mit gültigem Nachweis zahlen die je 35 bzw. 210 Euro.

Zertifizierung:

Ärztliches (Fach-)Personal erhalten 41 Fortbildungspunkte.

Weitere Informationen über diesen Termin…

Bookmarks
Zuletzt verändert: 05.09.2018