Fachbereich
EbM in Aus-, Weiter- und Fortbildung

Ziele & Aufgaben

  • Der Fachbereich EbM in Aus-, Weiter- und Fortbildung unterstützt die Weiterentwicklung, Evaluation, Implementierung und Dissemination von EbX-basierten Lernangeboten für alle Zielgruppen.

Aktuelle Tätigkeiten und Vorhaben

  • Gründung einer Interessengruppe „EbM im Medizin-Studium“ zur neuen Approbationsordnung (ÄApprO Medizin) 
  • Entwicklung einer Open Educational Resources Plattform für EbX Lehrangebote
  • ZEFQ Schwerpunktreihe „Kritische Gesundheitskompetenz“ wird fortgesetzt
  • Validierung des Instruments CLAIM

Produkte aus dem Fachbereich

  • Verfassen von Blogbeiträgen im Rahmen der Cochrane Blog-Reihe „Wissen was wirkt“

„EbM in Lehre und Ausbildung“ durch die Fachbereichssprecherinnen

„EbM im Medizinstudium“ durch T. Weberschock

  • Webinare für die DESAM
  • Publikationen:
    Hinneburg, J., Hecht, L., Berger-Höger, B., Buhse, S., Lühnen, J., & Steckelberg, A. Development and piloting of a blended learning training programme for physicians and medical students to enhance their competences in evidence-based decision-making. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen. doi:10.1016/j.zefq.2020.02.004

Sprecherinnen des Fachbereichs

Portraet Berger-Höger ©dsfotos.de

Sprecherin

Prof. Dr. Birte Berger-Höger

Universität Bremen, Abteilung Pflegewissenschaftliche Evaluations- und Implementierungsforschung am Institut für Public Health und Pflegeforschung

birte.berger-hoeger<at>uni-bremen.de

Portraet Noftz

Stellvertretende Sprecherin

Dr. med. Maria Raili Noftz (MPH)

Universität zu Lübeck,
Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie

maria.noftz@<at>uksh.de

Nur einen Moment..
Wird geladen