EbM-Netzwerk-Akademie

Die EbM-Netzwerk-Akademie ist eine besondere Form der Fortbildung für Netzwerkmitglieder, bei der strittige Themen und offene Fragen rund um die evidenzbasierte Medizin inhaltlich diskutiert und vorangebracht werden sollen.
Sie findet einmal pro Jahr statt und ist für die Mitglieder des EbM-Netzwerks kostenlos.

EbM-Netzwerk-Akademie 2019:
"Patientenrelevante Forschung – wie können wir PatientInnen beteiligen?

Wann?

am Freitag, den 6. September 2019
11:00-17:15 Uhr

Wo?

Stiftung LEUCOREA
Collegienstr. 62
06886 Lutherstadt Wittenberg

Einladung

Die Jahrestagung des EbM-Netzwerks 2020 an der Universität Basel steht unter dem Motto "Patientenrelevante nützliche Forschung – Wie bekommen wir die Evidenz, die wir brauchen?" Zur Vorbereitung des Kongressthemas wollen wir auf der EbM-Netzwerk-Akademie der Frage nachgehen, was "patientenrelevant" für die Forschung bedeutet. Die Annäherung an diese Frage erfordert, dass wir mehr als bisher diejeni­gen fragen und miteinbeziehen, die unmittelbar betroffen sind: die PatientInnen selbst!

Cochrane fordert für jeden Review die Einbezie­hung von PatientInnen, um die Patientenper­spektive mit zu berücksichtigen. In der Primärfor­schung ist dies eher noch die Ausnahme. In un­serer Akademie wollen wir uns die Zeit nehmen, dieses komplexe Thema gemeinsam mit Patien­tInnen für unsere Jahrestagung inhaltlich vorzu­bereiten.

Wir wollen zunächst PatientenvertreterInnen zu Wort kommen lassen und überlegen, wie das DNEbM zur Realisierung der Patientenforderun­gen beitragen kann. Sodann wollen wir uns Best-Practice-Beispiele ansehen und in Workshops konkrete Lösungen erarbeiten.

Im Namen des geschäftsführenden Vorstands la­den wir unsere Mitglieder herzlich ein, sich am 06. September 2019 in der LEUCOREA Stiftung der Lutherstadt Wittenberg an den Diskussionen zu beteiligen!

Programm

11:00–12:15
Begrüßung & Impulse: Was wünschen sich PatientInnen von der Forschung?
Moderation: A. Sönnichsen

  • G. Kemper: Wunschliste aus der Perspektive der Frauengesundheitsorganisationen
  • F. Brunsmann: Patientenbeteiligung aus der Perspektive von Patientenvertretern im G-BA
  • U. Ehrmann: Erfahrungen und Vorschläge für eine Patientenbeteiligung in der Forschung
  • Diskussion: Welche Rolle kann das DNEbM bei der Umsetzung übernehmen?

13:00–14:45
Patientenbeteiligung in der Forschung – aktueller Stand
Moderation: L. Hemkens

  • I. Schilling: Patientenbeteiligung in klinischen Studien
  • C. Wild: Theorie (HTA-Bericht 2016) und Praxis (EUnetHTA) von Patientenbeteiligung beim HTA
  • J. Lauterberg: Patientenbeteiligung im IQWiG
  • M. Nothacker: Patientenbeteiligung in der Leitlinienentwicklung
  • C. Schaefer: Patientenbeteiligung im G-I-N

15:15–16:45
Ideen & Ausblick
Moderation: D. Lühmann

  • D. Strech: Kernelemente von Patientenbeteiligung in der Forschung
  • A. Icks und S. Grobosch: Aufbau eines Netzwerks zur Patientenbeteiligung – ein Werkstattbericht
  • Workshops zu den Themen: Patientenbeteiligung in Primärforschung (L. Hemkens), HTA (C. Wild), Leitlinien (M. Nothacker), G-BA (F. Brunsmann)

16:45–17:15
Vorstellung der Workshop-Ergebnisse im Plenum und Schlusswort
Moderation: A. Sönnichsen

+ + + Mitglieder finden die Präsentationen der EbM-Netzwerk-Akademie im Intranet. + + +

Nur einen Moment..
Wird geladen