Fachbereich
Ethik und EbM

Ziele & Aufgaben

  • Plattform für die Diskussion und Analyse ethischer Aspekte einer evidenzbasierten und Patienten-orientierten Medizin auf der Mikro- und Mesoebene der klinischen Versorgung und auf der Makroebene des Gesundheitswesens
  • Weiterentwicklung der Inhalte und Methodik der EbM
  • Hineintragen der Inhalte und Methoden der EbM in die Diskurse der Medizinethik
  • Durchführung von Veranstaltungen (Workshops) zur Erörterung neuer Themen, Erstellung von Diskussionspapieren, Vorbereitung von Stellungnahmen zu regelungsrelevanten Fragen

Aktuelle Tätigkeiten und Vorhaben

  • Management von Interessenkonflikten innerhalb des EbM-Netzwerks
  • (Mit-)Gestaltung von Workshops und Symposien bei den Jahrestagungen
  • Forschungs- und Publikationstätigkeit u.a. in folgenden Themenfeldern:
    • Ethik und Evidenz in der Gesundheitsversorgung (u.a. medizinische Entscheidungen am Lebensende, (Inter-)Professionalität im Gesundheitswesen, EbM und ärztliche Erfahrung)
    • Ethik und Evidenz in der medizinischen Forschung (u.a. klinische Forschung, Big Data Forschung)
    • Methodische Aspekte empirischer Forschung in der Medizinethik

Produkte aus dem Fachbereich

  • Bossert S, Strech D. An integrated conceptual framework for evaluating and improving 'understanding' in informed consent. Trials 2017; 18 (1): 482
  • Klingler C, Silva DS, Schuermann C, Reis AA, Saxena A, Strech D. Ethical issues in public health surveillance: a systematic qualitative review. BMC Public Health 2017; 17 (1): 295
  • Otte I, Salloch S, Reinacher-Schick A, Vollmann J. Treatment recommendations within the leeway of clinical guidelines. A qualitative interview study on oncologists’ clinical deliberation. BMC Cancer 2017; 17 (1): 780
  • Salloch S, Otte I, Reinacher-Schick A, Vollmann J. What does physicians’ clinical expertise contribute to oncologic decision-making? A qualitative interview study. Journal of Evaluation in Clinical Practice 2017; 24 (1): 180-186
  • Salloch S. Who’s afraid of EBM? Medical professionalism from the perspective of Evidence-Based Medicine. Medicine Health Care and Philosophy 2017; 20 (1): 61-66
  • Wieschowski S, Chin WWL, Federico C, Sievers S, Kimmelman J, Strech D. Preclinical efficacy studies in investigator brochures: Do they enable risk-benefit assessment? PLoS biology 2018; 16 (4): e2004879

Sprecher und Sprecherin des Fachbereichs

Portraet-Strech.jpg

Sprecher

Prof. Dr. med. Dr. phil. Daniel Strech

QUEST – Center, Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIG/BIH), Charité - Universitätsmedizin Berlin

daniel.strech<at>charite.de

Portraet-Salloch.jpg

Stellvertretende Sprecherin

Juniorprofessorin Dr. med. Dr. phil. Sabine Salloch

Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universitätsmedizin Greifswald

Sabine.Salloch<at>Uni-Greifswald.de

Nur einen Moment..
Wird geladen