Fachbereich
Leitlinien

Ziele & Aufgaben

  • Plattform für den Austausch von Erfahrungen bei der Erstellung, Aktualisierung, Verbreitung, Anwendung und Evaluation von evidenzbasierten Leitlinien (-empfehlungen)
  • Raum bieten für Kommunikation zur Weiterentwicklung evidenzbasierter Leitlinien in Deutschland – politisch, inter- und intraprofessionell, prozessual
  • Fortbildungsveranstaltungen für Leitlinieninteressierte
  • Ausschöpfen von Möglichkeiten der Digitalisierung für alle Teilschritte des Leitlinienprozesses: Erstellung - Verbreitung - Anwendung - Evaluation
  • Fachbereich-übergreifend agieren, z.B. bessere Implementierung aktueller methodischer Weiterentwicklungen in den Leitlinienprozess (z.B. aus den FB Methodik, HTA, Patienteninformation- und Beteiligung, Ethik und EbM)

Aktuelle Tätigkeiten und Vorhaben

  • Zusammenstellung von Informationen zu Werkzeugen, Vorlagen, Manualen zur Erstellung und Aktualisierung evidenzbasierter Leitlinien
  • Erfahrungsaustausch/Planung möglicher Projekte zu den folgenden Themen:
    • Digitale Lösungen zur Vereinfachung der Leitlinienerstellung- und Aktualisierung
    • Living Guidelines (Methodik der kontinuierlichen Aktualisierung von Leitlinien (‚Living Guidelines‘) unter systematischen Gesichtspunkten standardisieren und optimieren)
    • Recherchehilfen zu evidenzbasierten Leitlinien
  • Ausbau/Erweiterung und Verbesserung der Anwenderfreundlichkeit von Instrumenten der Leitlinienbewertung

Produkte aus dem Fachbereich

  • Siehe geplante ‚Toolbox‘ oben

Sprecher und Sprecherin des Fachbereichs

Portraet-Langer.jpg

Sprecher

Dipl.-Soz. Wiss. Thomas Langer

Office des Leitlinienprogramms Onkologie – Deutsche Krebsgesellschaft, Berlin

langer<at>krebsgesellschaft.de

Portraet-Jakob.jpg

Stellvertretende Sprecherin

Tina Jakob, MSc

Medizinische Fakultät und Uniklinik Köln, Klinik I für Innere Medizin, Köln

tina.jakob<at>uk-koeln.de

Nur einen Moment..
Wird geladen