Fachbereich
Patienteninformation und -beteiligung

Ziele & Aufgaben

  • Auflärung der Bevölkerung über die Bedeutung der Evidenzbasierten Medizin und den kritischen Umgang mit Gesundheitsinformationen
  • Verbreitung von evidenzbasierter Gesundheits-/ Patienteninformation in verständlicher Sprache
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von Kriterien für Gute Gesundheitsinformationen sowie Erarbeitung von Prozessen zur Bewertung der Qualität von Gesundheitsinformationen
  • Begutachtung und Kommentierung geplanter relevanter Novellierungen gesetzlicher Regelungen zu Praxis, Wissenschaft oder Bildung
  • Öffentlichkeitsarbeit, z. B. durch Publikationen in Fachmedien
  • Stärkung der gemeinsamen Entscheidungsfindung zwischen Arzt/Ärztin und Patient/-in
  • Beteiligung an der Evaluation von Gesundheitsinformationen
  • Beteiligung an bzw. Durchführung von Veranstaltungen/Workshops zum Thema Patienteninformation/ Gesundheitsbildung/ Patientenbeteiligung
  • Initiierung, Entwicklung und Durchführung gemeinsamer Forschungs- u. Publikationsprojekte innerhalb und außerhalb des Fachbereichs

Aktuelle Tätigkeiten und Vorhaben

  • Mitwirkung am Projekt „Implementierung Leitlinie evidenzbasierte Gesundheitsinformation (IMLEGI)“
  • Arbeitsgruppe „Entscheidungshilfen für Leitlinien („S4“)“
  • Arbeitsgruppe „(Medikamenten)Beipackzettel“
  • Arbeitsgruppe „Aufklärungsbögen“
  • Planung und Durchführung von Symposien und Workshops auf den Jahrestagungen des EbM-Netzwerks
  • Unterstützung von Projekten der Fachbereichsmitglieder

Produkte aus dem Fachbereich


Sprecherinnen des Fachbereichs

Portraet Büchter

Sprecher

Roland Büchter

IQWiG, Ressort Gesundheitsinformation, Köln

Roland.Buechter<at>iqwig.de

Portraet Rahn

Sprecherin

Jun.-Prof. Dr. phil. Anne Christin Rahn

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften, Department für Versorgungsforschung, Oldenburg

anne.christin.rahn<at>uni-oldenburg.de

Nur einen Moment..
Wird geladen