20. Jahrestagung

Der EbM-Kongress 2019 fand vom 21. bis 23. März unter dem Motto "EbM und Digitale Transformation in der Medizin" an der Charité - Universitätsmedizin Berlin statt.

Abstracts

Die Abstracts des Kongresses sind zitierfähig bei German Medical Science veröffentlicht.

Programm

Keynote-Lectures

  • Keynote 1 a

Benedikt Brors, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Angewandte Bioinformatik, Heidelberg
Genom-basierte Therapieempfehlungen in der personalisierten Krebstherapie
Zur Präsentation

  • Keynote 1 b

Christiane Woopen, Forschungsstelle Ethik (FSE), ceres - Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health, Köln
Digitale Transformation und ethische Verantwortung
Zur Präsentation

  • Keynote 2

Urs-Vito Albrecht, Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik der Technischen Universität Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), Hannover
Gesundheits-Apps – smart, sicher, evidenzbasiert?
Zur Präsentation

  • Keynote 3

John P. Ioannidis, Stanford University, Stanford, CA (USA)
Evidence-based medicine vs precision medicine: fighting with small and big data
Zur Präsentation

Poster-Wettbewerb

Nina Kreuzberger (Köln), Andy Maun (Freiburg) und Jasmin Meichlinger (St. Gallen, Schweiz) sind die Preisträger des Poster-Wettbewerbs der 20. Jahrestagung des EbM-Netzwerks in Berlin.

Platz 1

Nina Kreuzberger1, Marialena Trivella2, Lise Estcourt3, Angela Aldin1, Lisa Umlauff1, Robert Wolff4, Johanna Damen5, Ina Monsef1, Karl-Anton Kreuzer1, Gary Collins2, Nicole Skoetz1

1 Universität zu Köln, Medizinische Fakultät und Uniklinik Köln, Klinik I für Innere Medizin, Köln
2 University of Oxford, Centre for Statistics in Medicine, Oxford, Großbritannien
3 NHS Blood and Transplant, Haematology/Transfusion Medicine, Großbritannien
4 Kleijnen Systematic Reviews Ltd, Großbritannien
5 Utrecht University, Julius Center for Health Sciences and Primary Care, University Medical Center Utrecht, Utrecht, Niederlande

Systematisches Review prognostischer Modelle zur chronischen lymphatischen Leukämie – Methoden und Herausforderungen (vorläufige Ergebnisse)

Platz 2

Andy Maun1, Katharina Wollmann2, Julia Serong3, Jakob Henke3, Piet van der Keylen4, Sebastian Voigt-Radloff2

1 Universitätsklinikum Freiburg, Lehrbereich Allgemeinmedizin, Deutschland; Universitätsklinikum Freiburg, Sektion Versorgungsforschung und Rehabilitationsforschung (SEVERA) am Institut für Medizinische Biometrie und Statistik, Freiburg
2 Universitätsklinikum Freiburg, Institut für Evidenz in der Medizin, Freiburg
3 TU Dortmund, Institut für Journalistik, Dortmund, Deutschland
4 Universitätsklinikum Erlangen, Allgemeinmedizinisches Institut, Erlangen, Deutschland

Das evidenzbasierte GAP-Portal zur hausärztlichen Konsultation bei Rückenschmerz – nutzerorientierte Entwicklung und Pilotierung

Platz 3

Julian Hirt1, Jasmin Meichlinger2, Petra Schumacher3, Gerhard Müller3

1 FHS St. Gallen, Fachbereich Gesundheit, Institut für Angewandte Pflegewissenschaft, Schweiz; Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Internationale Graduiertenakademie, Deutschland
2 FHS St. Gallen, Fachbereich Gesundheit, Institut für Angewandte Pflegewissenschaft, Schweiz
3 UMIT – Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik, Department für Pflegewissenschaft und Gerontologie, Institut für Pflegewissenschaft, Österreich

Automatisierte Einschätzung von systematischen Fehlern in randomisiert kontrollierten Studien: Eine Diagnosestudie zur elektronischen Anwendung des RobotReviewers

Nur einen Moment..
Wird geladen